Gemeinschaftsschule Langenberg


AG-Anerkennung

Die Arbeitsgemeinschaft - Anerkennung

Nichts ist in der Welt unbedeutendFriedrich Schiller

Unsere Schule wird geprägt von unserem Leitbild, welches aus drei Grundmauern besteht:

  • Wir sind anerkennende Schule,
  • wir sind demokratische Schule und
  • wir sind regionale Schule.

Diesem Leitbild folgend haben wir in der Arbeitsgemeinschaft „Anerkennung“ uns zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler, die ihren Mitschülern, ihrer Klasse oder der gesamten Schule etwas „Gutes getan“ haben, zum Ende des Schuljahres eine Anerkennung im Rahmen einer Feierstunde auszusprechen. Uns ist es hierbei wichtig, den Blick unserer Schüler und Schülerinnen zu sensibilisieren für ein positives gemeinsames Miteinander im Alltag, in dem vermeintlich kleine Gesten für den Einzelnen von großer Bedeutung und Wichtigkeit sein können.

Des Weiteren möchten wir durch eine ausgesprochene Anerkennung deutlich machen, dass unsere Schule gelebte Wertevermittlung und Werteerziehung Ernst nimmt und umsetzt.

In einem Wahlgang werden alle SchülerInnen aufgefordert, schriftlich und anonym einen Schüler ihrer Klasse oder der Schule für die Anerkennung vorzuschlagen. Sie begründen ihren Vorschlag kurz. Auch die an unserer Schule unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer geben ein schriftliches Votum ab. Nach Abschluss der Wahl kommt eine Jury, die aus SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen besteht, zusammen. Sie berät und entscheidet, welche Schüler eine Anerkennung erfahren werden.

In unserer Schule ist es inzwischen zu einer Tradition geworden, jeweils an einem Schultag vor den Sommerferien innerhalb einer Feierstunde den ausgewählten SchülerInnen die Anerkennung auszusprechen. Die Feierstunde wird u.a. musikalisch durch unsere Musiker-Band-Klassen gestaltet, die ihre in dem Schuljahr erarbeiteten Musikstücke darbieten.

Alle Eltern sind herzlich eingeladen.


Login

Benutzername: Passwort: