Gemeinschaftsschule Langenberg


News

Schüler der Gemeinschaftsschule Langenberg stellen Krötenzäune auf



Langenberg, den 24.02.2017

Auch dieses Jahr ist das Wetter Ende Februar schon weitgehend frostfrei. Vermehrt melden Naturschützer den Beginn der Krötenwanderungen. Damit diese warzigen Tiere nicht unter die Räder kommen, muss auch in der Gemeinde Langenberg tatkräftig eingegriffen werden, um den sicheren Tod zu verhindern.

Deshalb unterstützt die Gemeinschaftsschule Langenberg als einzige weiterführende Schule immer wieder gerne die Verantwortlichen ihrer Gemeinde und des Naturschutzes bei dem Aufstellen der Krötenzäune in gefährdeten Gebieten. In diesem Jahr beteiligten sich Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Jahrgang 9 mit den Fachlehrerinnen Katharina Raab und Anna Hetzel an der Aktion der Gemeinde Langenberg.

Mehrere hundert Meter Amphibienzaun sollten an der Straße „Am Jordan“ aufgestellt werden. Das Wetter spielte am Freitag mit, die Wolkendecke lichtete sich und sogar ein paar Sonnenstrahlen begleiteten die anstrengende Arbeit. Der Eifer der Schüler stieg sogar noch an, als sie bereits ganz praktisch ein paar Erdkröten,  Bergmolchen und Springfröschen das Leben retten konnten.

Für die jungen Naturwissenschaftler war es ein wichtiger Praxistag und eine gute Tat dazu. Denn die Kröten machen sich jedes Frühjahr auf den beschwerlichen und gefährlichen Weg zu ihren Laichstätten, sobald die Bodentemperaturen über sechs Grad Celsius liegen. Es sind vor allem die männlichen Erdkröten, die sich zuerst blicken lassen. Die Tiere wandern nämlich von ihrem aktuellen Lebensraum immer zurück zu dem Gewässer, in dem sie selber geboren sind.

Alle Beteiligten hoffen nun darauf, auch in diesem Jahr wieder einigen Amphibien das Leben zu retten.



geschrieben von Klagges am 23.02.2017


Login

Benutzername: Passwort: